Begleitung

Hände

Auch wenn du

jetzt kein Licht siehst

im Gedankentunnel

jetzt keinen Weg findest

im Gefühlsirrgarten

jetzt keine Heilung

erfährst

im Seelenschmerz

 

Nimm sie

die Hände

sie begleiten

sie trösten

sie halten

 

Dein Blick

wird geschärft

Deine Ziele werden klar

Dein Ich nimmt dich auf


Manchmal benötigen wir professionelle Begleitung und Unterstützung. Dies kann so sein, wenn wir:

  • dauerhafte gesundheitliche Einschränkungen und  Erkrankungen
  • das Ende einer Lebens-Partnerschaft
  • endende Freundschaften
  • den Verlust der Arbeitsstelle
  • den Verlust von Heimat oder einen Wohnortwechsel
  • den Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen (Ökotrauer)
  • den alters- oder krankheitsbedingten Verlust von Fähigkeiten
  • den Verlust von Lebensperspektiven und Lebensträumen
  • den Abschied liebgewordener Haustiere
  • und vor allem: den Tod nahestehender Menschen

zu bewältigen oder zu beklagen haben, uns dafür jedoch die Kraft fehlt.

 

In Einzelgesprächen oder Gruppenangeboten nähern Sie sich Ihrer Trauer an und ebnen den Weg, sie in Ihr Leben zu integrieren.